Uncategorized

Tour nach De Efteling

Ted und Ich – Rucksackwichtel zwischen Sprookjesbos und Loopingachterbahn


DLRG Kerken in „De Efteling“

9:27 Uhr.

Durch ein unsanftes Schütteln und Brummen werde ich aus meinen schönsten Träumen gerissen. Dabei war es hier unter Sitz Nummer 35 gerade so warm, kuschelig und gemütlich. Ein genervtes Stöhnen von Ted verrät mir, dass auch er wach geworden ist. Ted ist genau so wie ich ein kleiner Rucksackwichtel. Zusammen leben wir in Bussen verschiedenster Busunternehmen und suchen uns jeden Tag aufs Neue spannende Tagesfahrten aus, bei denen wir sozusagen „inkognito“ mitfahren. Als ich sah, dass die DLRG Kerken wieder eine Tagesfahrt unternimmt, gab ich Ted sofort bescheid. Und dann sollte die Tagesfahrt auch noch zum Freizeitparkt „De Efteling“ in den Niederlanden gehen. Besser geht es nicht!
Das Schütteln und Brummen jedenfalls sagt mir, dass es nicht mehr lange dauern kann, bis die ersten Passagiere zusteigen. Nur noch wenige Meter können uns vom ersten Treffpunkt trennen. Großes Kinderlachen erwartet uns schon. Aber was ist das?? Ich glaub, ich kann meinen Augen nicht mehr trauen. 34 Personen!! Mit so vielen Mitgliedern und Freunden hat die DLRG Kerken schon lange keinen Ausflug mehr gemacht. Aber umso besser für uns. Dann können wir öfters mal die Rucksäcke wechseln.
Schon nach ein paar Minuten habe ich ein perfektes Exemplar gefunden. Ein quietsch bunter Rucksack mit vielen Taschen und Fächern. Perfekt für einen ganzen Tagesausflug. Und ich muss sagen, zwischen den duftenden Käsebrötchen, dem MP3Player und dem Kartenspiel ist es echt gemütlich. Hier bleib ich.
Ist das laut hier im Bus. Aufgeregt sind die kleinen und großen glaub ich. So viele Stimmen durcheinander. Und .. sind das Paprikachips?? Oh mein Gott, ich liebe es wenn die lieben Mütter die Rucksäcke der Menschenkinder packen. Ein Paradies. 

11:04 Uhr.

Alles dunkel. Keine Frage, der Rucksack ist zu, wir sind angekommen. Jetzt nur noch, ah, Moment, den Kopf raus stecken … so. Jetzt kann ich alles perfekt überblicken. Und tatsächlich. 34 Menschen zwischen Kinderwagengröße und riesig groß machen sich auf den Weg zum Eingang. Der sieht ja aus wie ein riesiges Schloss, wie schön. Da ist es bestimmt spannend drin. Ingang… ob das wohl der Eingang ist? Ja, ist es. In einer langen Schlange gehen die Menschenkinder durch einen extra Eingang. Einen Groepsingang… keine Ahnung was das genau heißt, aber hört sich lustig an. Genau so wie die Laute der Einheimischen. Ob ich mal ein paar Hustenbonbons verteilen soll die ich hier im Rucksack gefunden habe? Irgendwie scheinen die Niederländer alle heiser zu sein oder Halsschmerzen zu haben. Komische Sprache. 

12:23 Uhr.

AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAH, warum hat mir denn keiner gesagt dass das hier eine Loopingachterbahn ist??? Ich glaub mir wird schlecht…

13:57 Uhr.

Diese große Gruppe von Menschenkindern der DLRG Kerken ist echt unkaputtbar. Nass bin ich. Pitsche nass, bis auf meine Wichtelunterhose. Ich frag mich echt, wie oft wir noch auf die Wasserbahn gehen müssen. Aber dem Lachen der Kinder zufolge, wird es wohl noch lange so weiter gehen.

15:08 Uhr.

Endlich mal etwas ruhiger. Wir sind mittlerweile im sprookjesbos… ganz schön unheimlich hier. So ein großer Märchenwald. Überall stehen Figuren aus verschiedensten Märchen. Wirklich schön gemacht. Echt sehen sie aus. Aber verstehen kann ich die Hinweisschilder nicht. Naja, macht nichts.

15:17 Uhr.

Oh, Oh, was nun? Es geht abwärts… ach ne, der Rucksack wird nur auf den Boden gestellt. Picknick. Sehr schön. Eine gute Gelegenheit um mal kurz mit Ted zu sprechen.

15:29 Uhr

Groß kann der Hunger nicht gewesen sein. Ich hab es gerade noch rechtzeitig geschafft wieder in meinen Rucksack zu laufen bevor es weiter ging. ganz schön leer geworden hier. Keine Käsebrötchen mehr da. Naja, macht nichts. Stell ich mich eben… ah, Moment… so, stell ich mich eben auf die Trinkflasche. Dann kann ich auch rausgucken.

16:01 Uhr

Warum zum Teufel dreht sich der ganze Raum hier. Oh mein Goooooott. Warum… AH, ich seh die Decke unter mir!! der Raum steht Kopf… Aber… OOOOOh, und wieder unten.. aber warum hängt mein langer grauer Bart noch nach unten? Wo ist die Schwerkraft hin? Ein Höllengerät ist das hier. Hoffentlich sind wir bald wieder aus diesem komischen Haus hier raus. „Hey Kleiner, nur für Wagemutige stand am Eingang!! Das ist nicht lustig!!“ Ob er mich gehört hat?

16:47 Uhr

„Bitte, bitte Steffen. Bitte Patrick. Nur noch einmal die Bobbahn!!“ Ich glaube, der Tag geht langsam dem Ende zu. Wird aber auch langsam Zeit finde ich. Wo die Kinder nur die ganze Energie her haben? 47 Attraktionen waren es bis hier. Wie viele sollen denn noch kommen?

17:43 Uhr

Über 6 ½ Stunden und gefühlte 178 Attraktionen später sind wir wieder im Bus. Keiner hat meine Anwesenheit bemerkt. Perfekt.
Aber jetzt möchte ich nur noch nach Hause. so eine Tagesfahrt mit so vielen aufgeweckten Kindern ist doch ein wenig anstrengend. Aber schön war es. Den Menschenkindern hat es auch sehr gut gefallen glaub ich. Ich werde mich jetzt mal hinter den Vorhängen am Fenster verstecken und gespannt den interessanten Erzählungen über den heutigen Tag lauschen. 

18:57 Uhr

Das letzte Kind hat den Bus verlassen. Es ist ja gar kein Müll liegen geblieben. Sehr löblich. Bin ich froh, nun wieder Ruhe im Bus zu haben. So eine Kaffeefahrt mit Grauhaarigen ist nicht so anstregend. Aber auch nicht so spannend.
ich bin mal gespannt, wann die DLRG Kerken wieder einen Tagesausflug unternimmt. Ich werde auf jeden Fall wieder dabei sein!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*