Uncategorized

Fackelschwimmen 2015

Fackelschwimmen der DLRG OG Kerken: „Zeitreise durch die Filmgeschichte“

Trotz des mäßigen Wetters traten viele Zuschauer die Reise mit den Schwimmern an

Am 15.08.2015 stand wieder ein großes Ereignis im Terminkalender der DLRG OG Kerken. Für diesen Tag hatte sich der Verein das diesjährige Fackelschwimmen vorgenommen.

In wochenlanger Vorarbeit entstand die Idee, das Fackelschwimmen in diesem Jahr erstmalig unter ein Motto zu stellen. Nachdem das Organisationsteam sich zusammengesetzt und gemeinsam Ideen gesammelt hatte, fand sich zügig das Motto „Zeitreise durch die Filmgeschichte“. Passend zu diesem Thema sollte die Musik ausgesucht werden, zu der die Schwimmer mit brennenden Fackeln in der Hand passende Figuren schwimmen, aber auch die Dekoration am Eyller See sollte sich in das Thema einfügen. So hingen z.B. Regieklappen in den Bäumen, lebensgroße Oscars begrüßten die Besucher und ein roter Teppich führte die Besucher zum Getränkepavillon des Vereins.

Die Zeitreise begann im Jahr 1931 mit den schaurigen Klängen des Films Dracula. Etwas später löste Miss Marple im zackigen Tempo verzwickte Fälle. Auch Rocky war mit von der Partie und gewann einen Boxkampf in einem Ring aus Schwimmern. Hiernach marschierten die Schwimmer in einer Formation zu den Klängen von Starwars, bevor einige Fackeln bei Das Boot gelöscht wurden, um die Zerstörung des Schiffes darzustellen. Auch die Ghostbusters gaben sich die Ehre und fingen umherirrende Geister gekonnt wieder ein, bevor die Schwimmer zu Mission impossible das Abseilen anhand einer Lichterkette darstellten. Schließlich ertönte die Melodie von Transformers, bei der die Schwimmer aus einem großen Würfen vier kleinere bildeten, um daraus im Finale zu den Klängen von Shades of Grey aus dem Jahr 2015 Blumen zu bilden. Am Ende des Liedes wurden alle Fackeln gleichzeitig gelöscht.

Diese Choreographie wurde von den Besuchern mit großem Beifall belohnt. Trotz des nur mäßigen Wetters an diesem Wochenende, hatten sich zahlreiche Besucher am Eyller See eingefunden um mit der DLRG auf die Reise durch die Filmgeschichte zu gehen.

Somit kann der Verein das diesjährige Fackelschwimmen als vollen Erfolg verbuchen und freut sich schon jetzt auf das Fackelschwimmen im nächsten Jahr.

Bedanken möchten sich die Organisatoren dieses Events bei Heiko Jürgens vom Eyller See, ohne dessen Mithilfe und Bereitstellung des Sees, die ganze Aktion nicht möglich wäre, und natürlich den vielen Mitarbeitern, die wochenlang mit geplant, entwickelt, gebastelt, geübt und organisiert haben. Ohne sie wäre so eine Aktion nicht zu bewältigen.

Vielen Dank!

Unsere Trainings:

« 2 von 4 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*