Uncategorized

Fackelschwimmen 2016

Das Fackelschwimmen 2016 war ein voller Erfolg

Die DLRG Kerken freut sich über einen gelungenen Abend mit ihren Gästen

Am 27.08.2016 stand das Fackelschwimmen der DLRG auf dem Programm. Die Mitarbeiter des Vereins fanden sich an diesem Tag bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen über 30 Grad am Eyller See in Kerken ein, um diese Aktion gemeinsam mit allen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde, aber natürlich auch mit Freunden, Verwandten und Interessierten von Nah und Fern zu begehen.

Auf Grund des blendenden Wetters waren zahlreiche Besucher am See, die sich das Fackelschwimmen ansehen wollten. Sie vertrieben sich die Zeit bis zum Beginn der Vorstellung, bei einsetzender Dunkelheit, am Getränkestand der DLRG mit frisch gezapftem Bier oder auch einem Hugo oder Sekt, oder ließen es sich an der Gastronomie des Seebetreibers Heiko Jürgens schmecken.

Als die Dämmerung einsetzte, wurde der gesamte Strandbereich des Bades mit Feuerschalen beleuchtet. Die dadurch entstandene bezaubernde Atmosphäre nutzten viele der Besucher, um sich um die Lichter auf dem Strand im warmen Sand niederzulassen um von dort aus die Vorstellung anzusehen.

Diese begann um ca. 22 Uhr, als es bereits ganz dunkel war. Zu den Klängen bekannter Lieder aus Disneys Zeichentrickfilmen wurden über die ganze Seefläche verteilt nach und nach Fackeln entzündet. Als alle Fackeln brannten, kamen die Schwimmer in der Mitte des Sees zusammen um von dort aus gemeinsam, passend zur Musik, verschiedene Figuren zu formen. Die Choreographie dauerte etwa 25 Minuten und wurde zwischendurch und nach Beendigung der Vorstellung mit tosendem Applaus der Zuschauer belohnt. Nachdem die Darsteller und alle anderen Mitarbeiter dieser Aktion sich beim Publikum vorgestellt haben, wurde die laue Sommernacht noch weiter am Getränkestand genossen und gefeiert.

Der Vorstand der DLRG Kerken möchte sich bei allen bedanken, die diese tolle Aktion möglich gemacht haben. Als allererstes seien natürlich die Schwimmer und Organisatoren genannt. Aber auch die Zuschauer sollen hier erwähnt sein. Und natürlich geht auch ein ganz großes Dankeschön an den Badbetreiber Heiko Jürgens, ohne dessen Hilfe eine solche Aktion nicht möglich wäre.

Unsere Trainings:

« 1 von 2 »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*